Mit den Mädchen unseres integrativen Medienprojekts „Lebenswege“ war ich heute beim Beteiligungskongress Baden-Württemberg in Esslingen. Mehr als 500 Besucher – und für  Aya, Leen, Maimouna, Sanaa, Helen, Hanna, Khadiga, Yasmeen, Salsabil, Joud und Mariam gab es am Ende sogar einen Extra-Applaus. Das war ein tolles Erlebnis! Hier einige Eindrücke in Bildern. Wer mehr zum Projekt wissen möchte, findet weiter unten Infos dazu.

 

Sie interviewen Bürgermeister, Staatsrätinnen, Menschen mit Fluchterfahrungen oder Weihnachtsmarktbesucher: Elf Mädchen aus dem Raum Sindelfingen, Böblingen und Herrenberg engagieren sich ein Jahr lang im Medienprojekt „Lebenswege“. Die Teilnehmerinnen sind zwischen acht und 15 Jahre alt und stammen aus Familien mit und ohne Zuwanderungserfahrung. Sie schreiben Berichte, machen Fotos und Videos – und gemeinsam eine Zeitung. Heute, am 24. März, stellten die Projektteilnehmerinnen sich und ihre Arbeit erstmals öffentlich vor beim Beteiligungskongress „Viel – Mehr – Gemeinsam“ des Landes Baden-Württemberg im Neckarforum in Esslingen. Gemeinsam mit Ola Momen vom NISA-Frauenverein e.V. Sindelfingen leite und begleite ich das Mädchenprojekt.

Zum Abschluss  wird die Projektgruppe  ihre selbstgemachte Zeitung  und eine Ausstellung bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen in Sindelfingen präsentieren. Gefördert wird das Projekt von der Allianz für Beteiligung aus Mitteln der der Baden-Württemberg-Stiftung.

Text und Fotos: Liane von Droste