Suche

Steinlachgeschichten

Kategorie

Bücher Auswanderer Steinlachtal

Zeitreise zum Verschenken: „Dazwischen der Ozean“

1848. Verschenken Sie eine Zeitreise – mit Julie, Gustav und den beiden Wilhelms. Lebensgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Spannung ist garantiert.

Ich lade Sie ein.

Bei Bestellungen mit Lieferorten im Steinlachtal bis 21. Dezember liefern wir frei Haus (Nähere Infos dazu unten an diesem Blogtext).

Weiterlesen „Zeitreise zum Verschenken: „Dazwischen der Ozean““

Weihnachtsgrüße aus Amerika 1922

45 Jahre hatte sie ihre Heimat Mössingen nicht mehr gesehen, als Agnes Barbara Day die oben abgebildeten Weihnachts- und Neujahrsgrüße 1922 aus New York ins Steinlachtal schickte.

Weiterlesen „Weihnachtsgrüße aus Amerika 1922“

Aktueller Lesetipp: „Donauschwaben. Deutsche Siedler in Osteuropa“

Ein Muss für alle, die sich für Aus- und Einwanderungsgeschichte(n) in Europa in den letzten Jahrhunderten und für Familienforschung interessieren: Ende 2018 ist in der Reihe „Potsdamer Bibliothek östliches Europa – Geschichte“ ein Buch erschienen, das  sehr viel mit dem deutschen Südwesten zu tun hat. Der reich bebilderte und informative Band hat den Titel  „Donauschwaben. Deutsche Siedler in Südosteuropa“.

Weiterlesen „Aktueller Lesetipp: „Donauschwaben. Deutsche Siedler in Osteuropa““

Die Geschichte der Wagners – morgen Thema in Washington

„What does the Wagner Performing Arts Center have in common with a 500-year-old early Reformation church in a German village?“ – Was hat das Wagner Kulturzentrum gemeinsam mit einer 500 Jahre alten evangelischen Kirche in einem deutschen Dorf?   Mit dieser Frage beginnt die kleine Broschüre, die morgen, Samstag, 3. November, um 11 Uhr vormittags Ortszeit in der Stadt Monroe im US-Staat Washington die Teilnehmer einer „Monroe Historic Home Tour“ zum Start ihres historischen Rundganges durch den Ort erhalten werden.

Weiterlesen „Die Geschichte der Wagners – morgen Thema in Washington“

Ofterdinger Bilderrätsel zum Advent (4)

In einer Woche ist Weihnachten. Zeit also für das vierte und für dieses Jahr letzte Ofterdinger Bilderrätsel im Advent auf diesem Blog. Wo genau ist der auf dem Foto abgebildete Stein eingemauert, was stellt er dar und wo war er (vermutlich) ursprünglich eingemauert?

 

Die Antwort ist knifflig und es ist Weihnachten. Wer über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag als Erster oder Erste die richtige Antwort schickt, kann daher heute  zwei Bücher gewinnen: Eine Ausgabe meines Buches „Dazwischen der Ozean“ mit spannenden Auswanderergeschichten und eine Ausgabe des Bandes „Zeitbilder – die Erbe-Chronik. Medizintechnik aus Tübingen 1851 – 2015“ (leinengebundene Ausgabe mit Schutzumschlag; 288 Seiten,  240 Abbildungen). Beide Bücher sind zusammen 58,80 Euro wert!

Viel Freude beim Rätseln und Suchen!

Eure / Ihre Liane von Droste

 

Achtung: Gewinner der bisherigen drei Bilderrätsel und deren direkte Angehörige sind diesmal von der Teilnahme ausgeschlossen. Und nur wer die richtigen Antworten hier auf dem Blog unter „Kommentare“ einträgt, hat eine Chance auf den Buchgewinn. 

Infos zu den beiden Büchern gibt es unter http://www.edition-steinlach.de 

 

 

Studentenleben 1849 – alles andere als einfach …

Aufgewühlte Zeiten in Tübingen: Die Revolutionsjahre 1848/49 schlugen bis in die Familien hinein Wellen. Und manchesmal sahen Vater oder Sohn keine andere Möglichkeit, als mit ihren Meinungsverschiedenheiten an die Öffentlichkeit zu gehen, wie diese beiden Zeitungsausschnitte aus der Tübinger Chronik zeigen.

Weiterlesen „Studentenleben 1849 – alles andere als einfach …“

Vortrag am 20.10. in Mössingen: Familienforschung für Einsteiger

Gab es da nicht mal eine Großtante, die nach Berlin gegangen und dort geblieben ist? Und wie war das nochmal mit dem Urgroßonkel, der angeblich Frau und fünf Kinder sitzen ließ und sich nach Amerika aufmachte? Wenn Sie schon länger überlegt haben, mal die Familiengeschichte aufzuarbeiten, ist dieser Vortrag am kommenden Donnerstag in Mössingen genau das Richtige. Ich gebe  Tipps zur Familienforschung für Einsteiger – damit die Suche nach den eigenen Wurzeln gelingt.

Weiterlesen „Vortrag am 20.10. in Mössingen: Familienforschung für Einsteiger“

Stadtführung „Kennen Sie Tübingen?“ am 22. August 2016

Wer Tübingen kennt, kennt die Lenzei (Foto oben) am Haagtorplatz. Aber kennen Sie auch die „Alte Lenzei“?  Und was hatte die Betreiberfamilie Lenz um 1848 mit Amerika zu tun?  „Vom Neckar nach Amerika: Tübinger Auswanderer um 1848“ lautet der Titel meiner Stadtführung in der Reihe „Kennen Sie Tübingen?“ am Montag, 22. August 2016, 17 Uhr.  Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Tübingen, die Teilnahme ist kostenlos.

Gerne bitte weitersagen! Ich freue mich über Ihre / Eure Teilnahme!

Weiterlesen „Stadtführung „Kennen Sie Tübingen?“ am 22. August 2016″

„Lebenswege-Zeitung 2016“ – spannende Geschichten zum Herunterladen

Es geht um Ankommen und Weggehen, um Glück und Gewalt. Immer um Hoffnung. Menschen, die nach Deutschland kommen und solche, die von hier weg wollen, stehen im Mittelpunkt der Artikel der „Lebenswege-Zeitung“, die Studierende der Universität Tübingen im Rahmen des Studium Professionale verfasst haben. Unter der Leitung der Autorin und Journalistin Liane von Droste entstanden im Rechercheprojekt „Lebenswege von Ein- und Auswanderern“ im Wintersemester 2015-16   Portraits, Interviews und Hintergrundberichte. Sie erzählen von der Flucht aus der Batschka oder dem Banat am Ende des Zweiten Weltkrieges,  polnischen und griechischen Einwanderern der 1970er und 1980er Jahre, dem Einsatz eines Ärzte-Ehepaares auf Lesbos und der Kraft einer Mutter, die ihren Mann und beide Kinder bei der Flucht über das Mittelmeer an den Tod verloren hat.

Geschichte pur und Gegenwart zugleich – lesenswert! Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der „Lebenswege-Zeitung 2016 “ zum kostenlosen Herunterladen:

Klicke, um auf index.php zuzugreifen

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: