Suche

Steinlachgeschichten

Schlagwort

Auswandererbriefe

Weihnachtsgrüße aus Amerika 1922

45 Jahre hatte sie ihre Heimat Mössingen nicht mehr gesehen, als Agnes Barbara Day die oben abgebildeten Weihnachts- und Neujahrsgrüße 1922 aus New York ins Steinlachtal schickte.

Weiterlesen „Weihnachtsgrüße aus Amerika 1922“

Bittbrief der Göhnerin an den König

Einer der ältesten Auswandererbriefe in den Archiven des Steinlachtals stammt vom 5. Dezember 1842: Die Bäckersfrau Magdalena Göhner aus Ofterdingen schreibt in ihrer „unermesslichen Not“ ein verzweifeltes Bittgesuch an König Wilhelm I: Sie und ihre Familie sind am Verhungern. Sieben Kinder im Alter zwischen acht Wochen und zwölf Jahren, ihr als Tagelöhner arbeitender Mann und ihr fast blinder Schwiegervater gehören dazu.

Weiterlesen „Bittbrief der Göhnerin an den König“

Flüchtlinge? Ein Blick auf die Vergangenheit hat meine Perspektive verändert

Migration gehört zu uns Menschen, seit es uns gibt. Historische Auswanderung ist mein Steckenpferd, ich habe zwei Bücher dazu geschrieben und halte Vorträge, Lesungen und Seminare zu diesem Thema. Weil mich – wie so viele von Euch – der Hass aufwühlt, der von manchen Zeitgenossen den Menschen entgegengebracht wird, die aus Kriegsgebieten und, ja, auch aus wirtschaftlicher Not, ihr Heil in einer oft lebengefährlichen Flucht suchen, möchte ich hier in meinem Blog ab und zu Texte und Bilder einstellen zu Frauen, Männern und Kindern, die von den Ufern der Steinlach aufgebrochen sind. Bei den meisten ist das noch gar nicht so lange her…

Weiterlesen „Flüchtlinge? Ein Blick auf die Vergangenheit hat meine Perspektive verändert“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: